Garantiezins soll weiter fallen

Wer mit dem Gedanken eines Abschlusses einer Lebensversicherung spielt, sollte sich zeitnah entscheiden. Die garantierte Verzinsung, so die Versicherungsmathematiker, könne demnächst bis auf 1,25 Prozent fallen. Derzeit liegt sie bei 1,75 Prozent, was auch schon unterhalb des Inflationsniveaus liegt. Das aktuell noch immer sehr niedrige Zinsniveau hat die Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) dazu veranlasst, eine entsprechende Empfehlung auszusprechen. 

Steter Abwärtstrend bei den Garantiezinsen

Bei der Betrachtung der langfristigen Entwicklung des Garantiezinses wird schnell klar, dass der Abwärtstrend nichts Neues ist. Bereits seit Anfang der 2000er Jahre geht es Schritt für Schritt abwärts. Wer seine Lebensversicherung noch vor dem Jahr 2000 abgeschlossen hat, kann noch von einem Garantiezins von 4 Prozent profitieren. Für Versicherer sind solche Verträge samt ihrer Versprechungen von damals aber heute eher eine Last, denn dieses Geld muss erst einmal erwirtschaftet werden.

Große Versicherer haben es da etwas leichter, denn sie sitzen auch auf den größeren Reserven. Zudem stehen ihnen mehr Anlagemöglichkeiten offen, die eine breitere Streuung des Kapitals ermöglichen. Kleinere Versicherer können da nicht mithalten. Eine Änderung des Garantiezinses käme wegen der benötigten Vorlaufzeit aber frühestens im Januar 2015 in Betracht. 

Zinsen dauerhaft im Keller - Police kündigen?

Zum Garantiezins kommt dann noch die Überschussbeteiligung. Wenig überraschend ist dabei, dass auch diese in der Vergangenheit immer weiter gefallen ist. Viele Versicherte stellen sich da nicht zu Unrecht die Frage, ob es überhaupt noch sinnvoll ist, den Vertrag weiterzuführen. Eine Kündigung wäre aber die schlechteste Alternative, denn in dem Fall sind die Verluste am größten. Der Rückkaufswert kommt meist nicht einmal annähernd an die Ablaufleistung einer kapitalbildenden Lebensversicherung heran. Besser ist es, die Police auf dem Zweitmarkt zu verkaufen. Das ermöglicht einen höheren Geldbetrag und ggf. bleibt ein Todesfallschutz in Form einer anteiligen nachträglichen Kaufpreiserhöhung erhalten.

Eine gute Nachricht vorweg: Wir Deutschen leben länger. Das hat das Statistische Bundesamt...

Wer in den 90er-Jahren eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, konnte dank einer vergleichsweise...

Im Zuge der vergangenen Jahrespressekonferenz des Gesamtverbandes der Deutschen...

War das Jahr 2017 noch das Jahr der Reformen, folgen im laufenden Jahr die entsprechenden...

Die Ratingagentur Fitch Ratings Inc. attestiert der deutschen Lebensversicherungsbranche eine...

Früher widmeten sich Lebensversicherer verstärkt dem Neukundengeschäft. Doch die Zeiten und vor...

Die Ratingagentur Assekurata hat bei den Lebensversicherern einmal mehr genauer hingesehen und dabei...

Im Rahmen der 14. internationalen Konferenz für Versicherungsregulierung war auch Solvency II wieder...

Am vergangenen Mittwoch hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zur...

Die Abschlusskosten der deutschen Lebensversicherer sind gesunken. Gemäß der aktuellen Zahlen aus...