Kürzungen bei den Bewertungsreserven

Das Lebensversicherungsreformgesetz wurde in die Wege geleitet und in Kraft gesetzt, um den Versicherern selbst dabei zu helfen ihre Garantieversprechen einzulösen. Zu diesem Zweck dürfen sie fortan einen Teil der bisherigen Bewertungsreserven streichen. Dabei handelt es sich um Geld, das früher den Kunden gutgeschrieben wurde - zumindest zur Hälfte.

Durch die Gesetzesänderung können Kunden schnell viel Geld verlieren. Das kann wiederum zu Lücken in der Altersvorsorge führen, die in einigen Fällen schon mehrere Zehntausend Euro betragen haben sollen, allein durch die Kürzungen der Überschussanteile in den letzten Jahren. Zwar sind Abschläge von dieser Höhe nicht unbedingt die Regel, aber dennoch mussten sich viele Kunden bereits heute mit 10-15 Prozent weniger zufrieden geben. 

Allerdings sollten Versicherungsnehmer jetzt auch nicht in Panik verfallen, denn die Kürzungen in Folge der Gesetzesänderung sollen laut Aussagen der Versicherungswirtschafts und des Gesetzgebers zur Stabilisierung der Versicherungsunternehmen und somit der Versicherungsleistungen der Kunden führen. Vielmehr sollten sich Kunden mit Ihren Lebensversicherungspolicen auseinandersetzen, Ihren Bedarf analysieren und gegebenenfalls Alternativen prüfen, erläutert Nico Reinicke, Leiter Policenankauf und -verwaltung der cash.life AG. 

Eher schlecht sieht es aber für Versicherungsnehmer aus, die mit der geplanten Auszahlung einen Kredit abbezahlen wollten und sich nun einer Finanzierungslücke gegenüber sehen. Das Geld solle jedoch nicht gleich in hochspekulative Anlagen gesteckt werden, denn in den meisten Fällen bleibt noch genug Zeit, auf anderem Wege einen Ausgleich zu schaffen. 

Als Alternative zur Kündigung und zum Erhalt von mehr Geld als dem vom Versicherungsunternehmen angebotenen Rückkaufswert bietet sich der Verkauf der Lebensversicherung an. Wer seine Police behalten möchte und Geld benötigt, sollte sich über das Policendarlehen informieren. Hier erhält der Kunde besonders günstige Kreditzinsen, weil die Lebensversicherungspolice als Sicherheit hinterlegt wird.

Eine gute Nachricht vorweg: Wir Deutschen leben länger. Das hat das Statistische Bundesamt...

Wer in den 90er-Jahren eine Lebensversicherung abgeschlossen hat, konnte dank einer vergleichsweise...

Im Zuge der vergangenen Jahrespressekonferenz des Gesamtverbandes der Deutschen...

War das Jahr 2017 noch das Jahr der Reformen, folgen im laufenden Jahr die entsprechenden...

Die Ratingagentur Fitch Ratings Inc. attestiert der deutschen Lebensversicherungsbranche eine...

Früher widmeten sich Lebensversicherer verstärkt dem Neukundengeschäft. Doch die Zeiten und vor...

Die Ratingagentur Assekurata hat bei den Lebensversicherern einmal mehr genauer hingesehen und dabei...

Im Rahmen der 14. internationalen Konferenz für Versicherungsregulierung war auch Solvency II wieder...

Am vergangenen Mittwoch hatte die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) zur...

Die Abschlusskosten der deutschen Lebensversicherer sind gesunken. Gemäß der aktuellen Zahlen aus...